Hauptinhalt

Effizienz

Abfallsammlung mit beeindruckender Effizienz

In der Abfallwirtschaft werden Kennzahlen meist auf 1 Tonne gesammelten Abfall bezogen. Mit der Sammelleistung von t / h (Tonnen pro Stunde) und CHF / t (Preis pro Tonne) ist die Entsorgung schnell in Zahlen verpackt und gut vergleichbar.

Doch was ist mit dem Preis, der in keiner Abrechnung auftaucht und die Umwelt tragen muss? Genau so wichtig wie die oft gebrauchten, oben erwähnten Kennzahlen ist die Betrachtung der benötigten Energie und deren Auswirkung auf die Umwelt. Nachfolgend stellen wir Ihnen gerne unbeachtete, aber nicht unwichtigere Kennzahlen vor:

 

 

 

Benötigte Energie zur Sammlung des Abfalls (kWh / t)

Zur Abholung des Abfalls, sowie zu dessen Verdichtung ist der Hauptteil der Energie in der Entsorgung nötig. Bei herkömmlichen Systemen wird der Abfall mit einem Diesel-LKW eingesammelt und im Fahrzeugaufbau vor Ort verdichtet, die dafür benötigte Energie stammt aus dem Fahrzeugtreibstoff Diesel. Beim System-Alpenluft erfolgt die Verdichtung bereits im Verdichter direkt auf der Sammelstelle. Zur Abholung wird der Verdichter nur noch abtransportiert. Für beide Vorgänge wird ausschliesslich elektrische Energie verwendet, deren Herstellungsart ausgewählt werden kann. Folgender Vergleich zeigt die grossen Unterschiede im Energieverbrauch von Entsorgungssystemen:

 

  • System konventionell (Diesel-LKW, Sammlung einzelner Säcke/Container): 35 kWh / t
  • Unterflur-Container (Diesel-LKW mit Kran, Entleerung von UFC): 25 kWh / t
  • System-Alpenluft (vollelektrisch): 7 kWh / t

 

Bemerkung: 7 kWh entsprechen 0.7 Liter Diesel

 

 

 

CO2-Ausstoss der Abfallentsorgung (CO2 / t)

Im Sammelbetrieb entsteht, insbesondere beim Einsatz fossiler Energiequellen, das Treibhausgas CO2. Elektrisch angetriebene Fahrzeuge sind lokal emissionsfrei und bieten die Möglichkeit, den "Treibstoff" (Strom) frei nach seiner Herstellungsart zu wählen. Wie ökologisch Abfall gesammelt werden kann, zeigen nachfolgende Zahlen eindrücklich:

 

  • System konventionell (Diesel-LKW, Sammlung einzelner Säcke/Container): 9.2kg CO2 / t
  • Unterflur-Container (Diesel-LKW mit Kran, Entleerung von UFC): 6.6kg CO2 / t
  • System-Alpenluft (im Sammelgebiet): 0kg CO2 / t
  • System-Alpenluft (inkl. Produktion zert. CH-Strom (Quelle: BAFU)): 0.07kg CO2 / t

 

Mit zertifiziertem Strom reduziert das System-Alpenluft den CO2 Ausstoss im Sammelbetrieb um nahezu 99%!

 

Nebst dem Ausstoss von CO2 produzieren fossile Energiequellen bei der Verbrennung zudem auch andere schädliche Emissionen wie NOx (Stickoxide), SOx (Schwefeloxide) und Feinstaub. Das System-Alpenluft entlastet die Umwelt somit nicht nur im Bereich von CO2, sondern hält die Umgebungsluft auch von anderen Gasen sauber und gesund.

Entwicklung & Postadresse

System-Alpenluft AG
nachhaltige und wirtschaftliche Entsorgung

Bernstrasse 1
Postfach 159
CH-3066 Stettlen

Telefon +41 (0)32 341 10 00
Mail luft@system-alpenluft.ch