Hauptinhalt

Energiestadt Zermatt

System-Alpenluft - eine Chance für Energiestädte

"Zermatt besitzt ein innovatives Abfallkonzept (System Alpenluft, Watt d‘Or 2012). Die organischen Abfälle werden in der Biogasanlage verwertet und daraus Strom und Wärme gewonnen." - Faktenblatt Energiestadt Zermatt

 

Label Energiestadt

Das Label Energiestadt ist ein Leistungsausweis für Gemeinden, die eine nachhaltige kommunale Energiepolitik vorleben und umsetzen. Energiestädte fördern erneuerbare Energien, umweltverträgliche Mobilität und setzen auf eine effiziente Nutzung der Ressourcen. (Quelle: www.energiestadt.ch)

 

Fokus Mobilität und Entsorgung: System-Alpenluft als Chance

Grosses Potential bietet das System-Alpenluft in mehreren Bereichen, denn der elektrische Antrieb öffnet den Weg zur Wahl des "Treibstoffs". Je nach gewähltem Stromprodukt arbeitet das Entsorgunskonzept mit Energie aus erneuerbaren Quellen wie Wind, Wasser oder Sonne, kann aber auch durch Strom aus Bioabfällen oder Verbrennungsanlagen betrieben werden. So schliesst sich der Kreis, indem der eingesammelte Abfall zum "Treibstoff" des Entsorgunssystems wird.

 

Mit der dabei erreichten Energieeinsparung und der markanten Reduktion des CO2-Ausstosses leistet das System-Alpenluft einen grossen Beitrag zum kommunalen Klimaschutzkonzept, bietet Verbesserungen im Abfallkonzept und profiliert die Gemeinde zudem mit beispielhafter Mobilität. Eine Chance für Dörfer und Städte auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit und Effizienz.

 

Energiestadt Zermatt

Im Dezember 2016 durfte die Gemeinde Zermatt für ihre Anstrengungen im Bereich der Klimaschonung und Energieeffizienz das Energiestadt-Label entgegen nehmen.

Als energiepolitisches Vorzeigebeispiel hat auch das innovative Entsorgungskonzept "System-Alpenluft" mit seiner Effizienz zur Erreichung der Ziele beigetragen.

 

Energiestadt

Image Energiestadt
Zoom
Energiestadt